Wir lassen Sie nicht im Regen stehen
Erfolg sichern und ausbauen


14. September 2020

PROTHETIK DIGITAL 

PRAXIS & DENTALLABOR - 

NEUE CHANCEN DER ZUSAMMENARBEIT 

Webinar mit Werner Weidhüner am 14. Oktober 2020

Bitte den folgenden Link anklicken:

https://www.miniluacademy.de/webinar/prothetik-digital-praxis-dentallabor-neue-chancen-der-zusammenarbeit-mit-dem-praxislabor/?fbclid=IwAR2YCmLl6BgLevtLH8CT5K65eX0o18LKnABSLj4DKoPRFapN52MZCvsqoWQ





22. August 2018


Neue W&P-Studie


Lösungsansätze für aktuelle und zukünftige Personalengpässe in der deutschen Zahntechnik
So schaffen Sie sich Ressourcen für weiteres Wachstum!


Dass sich die Zahntechnik im Umbruch befindet, ist seit Jahren bekannt.

Bekannt ist seit einigen Jahren auch die Entwicklung, geeignete Zahntechniker/innen und Auszubildende mit geeigneter Schulausbildung zu rekrutieren.

Dadurch entstehen in vielen Dentallabors geradezu Wachstumsbremsen.

Die Befürchtungen zahntechnischer Unternehmer, Kundenwünsche nicht mehr optimal erfüllen zu können, wächst.

Dennoch haben sich –bis auf die Entwicklungen im CAD-/CAM-Bereich- nur wenige zahntechnische Unternehmen strategisch darauf eingestellt.

Dabei sind die zukünftigen unternehmerischen Herausforderungen ziemlich klar, wovon einige hier aufgeführt werden:


  • die Markt-Positionierung des eigenen Labors ist nachhaltig zu bestimmen,
  • Marktauswirkungen durch demografische Veränderungen und Einwanderung sind zu beachten,
  • die Anforderungen an Mitarbeiter/innen werden anders als bisher zu definieren sein,
  • der strategische Engpass wird nicht etwa die Verfügbarkeit finanzieller Mittel sein, sondern hochqualifizierte Mitarbeiter/innen zu finden bzw. selbst heran zu bilden,
  • die Weiterentwicklung des „Digital Workflows“ in Praxen und Laboren
  • u.a.m.


Diese Problemfelder werden in dieser neuesten W&P-Studie behandelt, und dazu werden Lösungsvorschläge angeboten, die rasch umsetzbar sind.

Aus dem Inhalt:


  1. Wirtschaftliche Situation der Labore anhand des aktuellen W&P-Betriebsvergleichs 2017
  2. Gründe für die Knappheit an Zahntechniker/innen
  3. Kritische Betrachtung der Vergütungen von Auszubildenden, Gesellen und Meistern
  4. Änderungen des Mitarbeiterverhaltens
  5. Produktivitäts-Analyse und Änderungen im Arbeitsablauf
  6. Vorhandene Kapazitätsreserven erkennen und nutzen
  7. Mitarbeiter/innen-Anforderungsprofile und Karriereplan
  8. Professionelle Vorbereitung zum attraktiven Unternehmen
  9. Konsequente Nutzung des „Digitalen Workflows“ mit Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen zur Entscheidungs-Absicherung.


Format: PDF-Datei oder Papierversion DIN A 4, gebunden, ca. 30 Seiten,

Subskriptionspreis bei Bestellung bis 30.08.2018,

als PDF-Datei per E-Mail € 185,00, danach € 210,00,

in Papierform gebunden, per Briefpost € 215,00, danach € 235,00, jeweils zzgl. 19% MwSt.


Lieferung: innerhalb von ca. 10 Tage nach Auftragseingang.

Mit der Bestellung verpflichtet sich der Auftraggeber, die erhaltene Studie nur für interne Zwecke innerhalb seines Unternehmens zu verwenden. Die entgeltliche oder unentgeltliche Weitergabe an Dritte bedarf der vorherigen schriftlichen Genehmigung durch uns.

Zitate sind mit Quellenangabe erlaubt. Die Studie ist urheberrechtlich geschützt.

Für eine Bestellung der Studie senden Sie bitte eine kurze E-Mail an:

 

Die Pflichtlektüre für jeden zahntechnischen Unternehmer 

 

Gewinnoptimale Kalkulation und Investitionsrechnung für die Zahntechnik

So sichern Sie Ihren zukünftigen Erfolg ab !

 

Immer wieder ist seit vielen Jahren festzustellen, dass deutsche Dentallabore selten Preiskalkulationen und Investitionen erstellen (können), und die wenigen Labore, die das tun, wenden überwiegend betriebswirtschaftlich veraltete Verfahren an. Daraus sind teure Fehlentscheidungen geradezu vorprogrammiert. In dieser aktuellen W&P-Veröffentlichung erfahren Sie,

- welche Kalkulationsmethode unter Marktbedingungen (auch im BEL-Bereich) gewinnoptimal ist,
- wie Sie auf Preisdruck reagieren (oder besser: agieren) können,
- ob es in der Zahntechnik überhaupt so etwas wie den „Stückgewinn“ gibt,
- die zwangsläufigen Fehlentscheidungen bei der Wahl der „falschen“ Kalkulations- Investitionsrechnungs-Methode,
- bei der Investitionsrechnung die Gewinnveränderung, u.a.m.

Und Sie erhalten
• die W&P-Kalkulationssoftware „extra easy“(Excel-basiert), also einfach zu installieren, mit aktuellen REFA-Arbeitszeitwerten, auch für CAD-CAM, mit der Möglichkeit der Eingabe eigener Kalkulationssätze oder Branchendurchschnittswerte aus dem W&P-Betriebsvergleich „Zahntechnik“ 2015;
• die W&P-Software „Investitionsrechnung CAD-/CAM“ (ebenfalls Excel-basiert), unter der Berücksichtigung von Substitutions-Effekten mit Differenz-Deckungsbeiträgen (herkömmliche Produktion vs. CAD-/CAM-Produktion) und klarer Entscheidungsempfehlung, u.a.m.


Format: als PDF-Datei DIN A 4, Software als Excel-Dateien,
Subskriptionspreis bei Bestellung bis 30. September 2016,

per E-Mai    € 135,00, danach € 155,00 zzgl. 19% MwSt.

PDF-Dateidownload
Leseprobe und Bestellformular als PDF

 

Weitergehende Infos auf unserer Homepage gibt es hier...

 

 

 

 

 

  

Kooperation im Bereich Personalentwicklung

STRATEGIA

Personalentwicklung & Organisationsberatung

Christiane Pätzold GmbH 

 

Der heute schon feststellbare strategische Engpass wird zukünftig verstärkt darin zu sehen sein, dass es immer schwieriger wird, qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu finden und an das Unternehmen zu binden.
Deshalb haben wir unsere Kompetenz auf diesem Gebiet verstärkt.
Mit Frau Dipl.-Betriebswirtin Christiane Pätzold konnten wir eine Expertin im Bereich Personalentwicklung, Personalmanagement mit langjähriger Erfahrung als Kooperationspartnerin gewinnen.
Frau Pätzold ist geschäftsführende Gesellschafterin der STRATEGIA GmbH Personalentwicklung & Organisationsberatung mit Sitz in Berlin.
Weitere Details entnehmen Sie bitte ihrer Internetseite

www.strategia-berlin.de.
Die Kontaktaufnahme kann über uns oder direkt über die Internetadresse aufgenommen werden.

 

 

 

  

November 2015, Publikation im Spitta-Verlag: Die Unternehmensnachfolge: Wie ermittle ich den Wert meines Dentallabors?

 

In der Fachzeitschrift „Das internationale Zahntechnik Magazin“ (Spitta Verlag) ist in der Ausgabe Zahntech Mag 19,8 2015 auf den Seiten 591-595 im Bereich Laborführung die Publikation "Die Unternehmensnachfolge: Wie ermittle ich den Wert meines Dentallabors?" erschienen.

 

 

  

 

 

Interview im Oktober 2015 erschienen in den HeraLab News 3/2015 Seite 6-8 Rubrik Focus: "Einfach mehr rausholen"

 

Gewinnoptimierung, Effizienzsteigerung, Vergütungssysteme – Betriebswirtschaft ist eine Wissenschaft für sich. Gerade kleine Unternehmen tun sich oft schwer damit. Dabei lohnt sich ein Blick in die Zahlen. Werner Weidhüner, Autor der Studie „Zukunfts-Szenarien für die deutsche Zahntechnik“, erklärt, wie Labore sich erfolgreich aufstellen können.

Das Interview als PDF-Download:

 

Dateidownload
Interview mit Unternehmensberater Werner Weidhüner erschienen in den HeraLab News 3/2015

 

 

 

 

 

 

 

Veröffentlichung: Zukunfts-Szenarien für die deutsche Zahntechnik. So führen Sie Ihr Labor sicher in die Zukunft!

 

Einzelheiten zu der Veröffentlichung von Weidhüner & Partner können Sie in der nachfolgenden PDF-Datei nachlesen.

Ein Bestellformular für den Erwerb der Veröffentlichung (ca. 50 Seiten) liegt der PDF-Datei ebenfalls bei, das Sie uns zufaxen oder zumailen können.

 

Dateidownload
Informationen und Bestellformular

  

 

 

 

Veröffentlichung: Praxislabor und Auslandszahnersatz im Wettbewerb mit dem gewerblichen Labor

 

Der Artikel von Werner Weidhüner ist erschienen in:

Quintessenz Zahntechnik 2014;40(12) Special Unternehmen Zahntechnik, S.1614-1619

Artikel als PDF-Download:

 

Dateidownload
Artikel in Quintessenz Zahntechnik

 

Für weitere Informationen setzen Sie sich bitte einfach mit uns in Verbindung.

 

 

nach oben